Lehrprojekte

Simulation des Schmelzverlaufs unterschiedlicher Aluminiummasselpakete

 
Projektbeschreibung:
  • In diesem Projekt soll ein vereinfachter Ofen entworfen werden, welcher mit einer beweglichen Wärmequelle zur Schmelzung von Aluminiummasselpaketen ausgerüstet ist. Die Position der Massel im Ofen sowie der Aufbau können von Paket zu Paket variieren. Je nach Anfangswerten kann der Schmelzverlauf der Oberfläche sehr unterschiedlich sein. Ziel des Projektes ist es, unter Berücksichtigung der variablen Parameter Aufnahmen von der Aluminiumoberfläche zu erstellen sowie alle Eingangs- und Ausgangsparameter für eine spätere Verarbeitung zu speichern.
 
Weitere Informationen:
  • Umfang: 6 CP
  • Laufzeit: WiSe 2018/19
  • Zielgruppe: Bachelorstudiengang Produktionstechnik (Vertiefungsrichtung: Allgemeiner Maschinenbau, Energiesysteme, Fertigungstechnik bzw. Verfahrenstechnik)
 
Ansprechpartner:
Dirk Schweers M. Sc. (BIBA, Raum 1150)
E-Mail: ser@biba.uni-bremen.de
Tel: 0421 218 - 50 124
 

Approximation des Schmelzverlaufs eines Aluminiummasselpaketes

 
Projektbeschreibung:
  • Mit einer Lichtfeldkamera wird der Schmelzverlauf eines Masselpaketes in einem gasbetriebenen Schmelzofen überwacht. Zu definierten Zeitpunkten wird der Ofendeckel für eine Aufnahmereihe geöffnet. Aus energetischen Gründen soll der Zeitraum zwischen den Aufnahmereihen möglichst groß sein. Daher ist das Ziel dieses Projektes, den Schmelzverlauf unter der Wahl von geeigneten Algorithmen zu approximieren. Je nach Gruppenzusammensetzung wäre es auch möglich, den Schmelzverlauf zuvor zu simulieren und die Leistungsfähigkeit der Algorithmen für Mess- und Simulationsdaten zu vergleichen.
 
Weitere Informationen:
  • Umfang: 12 bzw. 15 CP
  • Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019
  • Zielgruppe: Masterstudiengänge Systems Engineering (Spezialisierung: Automatisierungstechnik und Robotik, Mechatronik, Produktionstechnik), Produktionstechnik (Vertiefungsrichtung: Allgemeiner Maschinenbau, Energiesysteme, Fertigungstechnik, Verfahrenstechnik)
 
Ansprechpartner:
Dirk Schweers M. Sc. (BIBA, Raum 1150)
E-Mail: ser@biba.uni-bremen.de
Tel: 0421 218 - 50 124
 

Sensorarray Demonstrator

 
Projektinhalt:
  • Im Rahmen des Projekts sollen Konzepte entwickelt werden um die Digitalisierung in der Flugzeugkabine voran zu treiben. Dabei werden Prozesse und Abläufe untersucht sowie Modelle erstellt und simuliert, um den Einsatz von Smart-Devices, wie z.B. Smart-Glass und Smart-Watch, mit geeigneten Apps zu prüfen.
 
Voraussetzung:
  • Bachelorstudiengang Systems Engineering, Masterstudiengang Systems Engineering
 
Weitere Informationen:
  • Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019
  • Umfang: 11 bzw. 17 CP
 
Ansprechpartner:
Axel Börold
E-Mail: bor@biba.uni-bremen.de
Tel: 0421 218 - 50182
 

Digitalisierung der Flugzeugkabine

 
Projektinhalt:
  • Ziel ist die Erstellung eines Demonstrators eines Sensorarrays, mit dessen Hilfe Algorithmen aus dem Bereich der Photogrammmetrie, Objekterkennung und Datenfusion entwickelt und getestet werden können.
 
Aufgaben:
  • Einarbeitung in die Photogrammetrie
  • Einarbeitung in C++ / Bildverarbeitungsbibliotheken
  • Implementation eines Rahmenprogrammes für die Integration aller festzulegender Sensoren
    • Mehrere hochauflösende Farbkameras
    • Tiefensensoren aus dem Consumer Bereich
    • Infrarotsensoren
  • Implementierung/Integration von zu definierenden Standardalgorithmen und Routinen wie z.B.
    • Kamerakalibration
    • Kameraregistration
    • Stereographie
    • Datenfusion (z.B. Infrarot, Thermographie, …)
  • Durchführung eines Experimentes zur Vermessung von Objekten
 
Voraussetzung:
  • Bachelorstudiengang Systems Engineering
 
Weitere Informationen:
  • Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019
  • Umfang: 11 bzw. 17 CP
 
Ansprechpartner:
Rafael Mortensen Ernits
E-mail: mor@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50118
 

Dynamische Anpassung von Lagerstrategien für eine zuverlässige Produktionsversorgung bei der ArcelorMittal Bremen GmbH

 
Ausgangssituation:
  • Stahlcoils werden zwischen Produktionsschritten in einem Außenlager zwischengelagert
  • Das Lager versorgt gleichzeitig mehrere Zielorte (Produktion und Versand)
  • Umlagern ist aufgrund der großen Massen zeitaufwändig und teuer, soll daher vermieden werden
  • In Peak-Zeiten stehen aktuell nicht genügend Spezialfahrzeuge zur Verfügung
 
Aufgabe:
  • Analyse und Darstellung der IST-Prozesse im Lager
  • Ableitung möglichst effizienter Lagerstrategien in Abhängigkeit der aktuellen Auslastung im Lager
  • Potentialanalyse neu entwickelter Planungssysteme im Hinblick auf die Realisierung der Lagerstrategien
  • Entwicklung und Präsentation eines SOLL-Konzepts für die Lagerung unter Berücksichtigung von Industrie 4.0-Ansätzen
 
Umfang: 12 CP, ggf. 15 CP
Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019 (Start nur im WiSe 2018/19)
Zielgruppe: Masterstudiengänge Systems Engineering, Wirtschaftsingenieurwesen und Produktionstechnik (Vertiefungsrichtung „Industrielles Management“)
 
Ansprechpartner:
Marius Veigt (BIBA, Raum 1130)
Tel: 0421 / 218 - 50165
E-mail: vei@biba.uni-bremen.de
 
Bewerbung per E-Mail (inkl. Anschreiben, Lebenslauf & aktueller Notenbescheinigung) bis zum 31.08.2018.
 

Lehrprojekt Systemanalyse 2 - Prozessoptimierung der Landeklappenmontage bei Airbus im Werk Bremen

 
Projektinhalt:
  • Im Rahmen des Projekts sollen die Abläufe in der Ladeklappenmontage bei Airbus im Werk Bremen analysiert und verbessert werden.
  • Hierbei sollen die in der Veranstaltung „Systemanalyse 1“ gelernten Methoden angewendet und vertieft werden.
 
Aufgabe:
  • Analyse der aktuellen Abläufe in der Landeklappenmontage
  • Identifizieren veränderter Rahmenbedingungen (z. B. Auftragslage, neue Technologien, neue Möglichkeiten durch Industrie 4.0)
  • Entwicklung eines Konzepts zur Anpassung der aktuellen Abläufe an die veränderten Randbedingungen
  • Ableiten konkreter Handlungsempfehlungen
 
Umfang: 12 CP, ggf. 15 CP
Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019
Zielgruppe: Masterstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Produktionstechnik (Vertiefungsrichtung „Industrielles Management“)
Voraussetzung: Teilnahme an der Veranstaltung „Systemanalyse 1“
 
Ansprechpartner:
Marius Veigt (BIBA, Raum 1130)
Tel: 0421 / 218 - 50165
E-mail: vei@biba.uni-bremen.de
 
Bewerbung per E-Mail (inkl. Anschreiben, Lebenslauf & aktueller Notenbescheinigung) bis zum 23.06.2018.
 

Optimierte Sensorauswahl für die qualitätsbezogene Maschinendatenauswertung

 
Projektinhalt:
  • Im Rahmen des Projekts sollen Zusammenhänge zwischen Maschinenparametern und Prozessqualität ermittelt werden. Häufig können dabei Ursache-Wirkungszusammenhänge nur unzureichend beschrieben werden, weil Sensordaten beispielsweise der Umwelt (Temperatur, Feuchtigkeit etc.) fehlen. Entsprechend sollen hier zusätzliche Sensoren in den Prozess/die Maschine eingebracht werden, um Ursache-Wirkungszusammenhänge besser beschreiben zu können. In der Analyse sollen dann die Sensoren bestimmt werden, die zwingend für eine „korrekte“ Prädiktion der Prozessqualität notwendig sind.
 
Voraussetzung:
  • Masterstudiengang Systems Engineering, Masterstudiengang Produktionstechnik
 
Weitere Informationen:
  • Laufzeit: SoSe 2018 - WiSe 2018/19
  • Umfang: 15 bzw. 18 CP
 
Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Michael Lütjen
E-Mail: ltj@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 – 50123
 

Versorgungstechnik 4.0 - Vorausschauende Steuerung von Energieverbrauchern

 
Projektinhalt:
  • Ziel des Lehrprojektes ist der Entwurf und die Umsetzung eines Demonstrators (am Beispiel eines Vorlesungsraums) für eine raumbezogene Steuerung der Versorgungstechnik (Beleuchtung, Klimaanlage, Beschattung, Heizung, Lüftung etc.) in Abhängigkeit von Raumbelegungsplänen und sekundären Energieverbrauchern.
 
Aufgaben:
  • IST-Aufnahme der Versorgungstechnik, Konzeptentwicklung (u.a. Sensorkonzept, Datenakquisition, Datenverarbeitung, Einbindung Vorschaudaten zur Raumbelegung, Definition Ausgabedaten zur Anlagensteuerung), Entwicklung einer Bewertungssystematik zur Verifikation der Eignung des Steuerungssystems, Entwurf und Implementierung eines funktionsorientierten Demonstrators sowie Durchführung einer Test- und Optimierungsphase.
 
Voraussetzung:
  • Masterstudiengang Systems Engineering, Masterstudiengang Produktionstechnik
 
Weitere Informationen:
  • Laufzeit: SoSe 2018 - WiSe 2018/19
  • Umfang: 15 bzw. 18 CP
 
Ansprechpartner:
Juan Daniel Arango Castellanos
E-Mail: ara@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50134
 
Ann-Kathrin Rohde
E-Mail: rod@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 – 50132
 

Autonomes Fahren - Omniketten

 
Projektinhalt:
  • Weiterentwicklung eines Sonderfahrzeugs (Omniketten), Konzeption und Implementierung einer Roboteranwendung auf Basis des bestehenden Fahrzeugs.
 
Voraussetzung:
  • Bachelor- und Masterstudiengang Systems Engineering
 
Weitere Informationen:
  • Laufzeit: SoSe 2018 - WiSe 2018/19
  • Umfang: 11/18 CP
 
Ansprechpartner:
Rafael Mortensen Ernits
E-mail: mor@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50118
 
Ivan Kuznetsov
E-mail: kut@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 – 50180
 

Entwicklung eines Kommunikationsverfahrens zwischen Nutzfahrzeugen zur Sicherung des Arbeitsraums

 
Projektinhalt:
  • Sicherung des Arbeitsraums eines Nutzfahrzeugs durch eine automatisierte Kommunikation mit weiteren im Arbeitsbereich, z.B. einer Baustelle, befindlichen Nutzfahrzeugen. Aufgaben: Test verschiedener Kommunikationsstandards; Auswahl eines geeigneten Standards; Entwicklung eines robusten Kommunikationsverfahrens; Validierung der entwickelten Lösung an einem Praxisbeispiel.
 
Voraussetzung:
  • Masterstudiengang Systems Engineering
 
Weitere Informationen:
  • Laufzeit: SoSe 2018 - WiSe 2018/19
  • Umfang: 11/18 CP
 
Ansprechpartner:
Moritz Quandt
E-mail: qua@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50133
 
Thies Beinke
E-mail: ben@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50086